Warum Naturheilkunde, warum Osteopathie?

Wir  leben in einer turbulenten Zeit. Der Mensch ist immer schneller werdenden Veränderungen ausgesetzt. Natürlich können wir unsere Leistungsbereitschaft kurzfristig erhöhen, wenn der kleine Hunger kommt ihn schnell beim nächsten Imbiss stillen, dem Stress und der Hektik entgegenwirken, einmal die Woche Joggen gehen um die krumme Sitzhaltung vor dem Bildschirm oder Laptop der Arbeitswoche vermeintlich auszugleichen. Wenn der Kopf brummt, schnell zur Apotheke rennen um den Schmerz zu lindern. 

Jedoch ahnen Sie es bereits, nachhaltig ist das nicht.

 

Entschleunigen und nachhaltig wirken.

Es gibt viele Bausteine, welche für einen gesunden Körper und Wohlbefinden wichtig sind. Die Naturheilkunde betrachtet den Körper als Zusammenspiel verschiedener biologischer, mechanischer, physikalischer oder/ und (bio-) chemischer Systeme. Im Falle einer Störung, Krankheit oder Beeinträchtigung ermittelt daher der Heilpraktiker alle möglichen Störfaktoren.

Wir sehen die Naturheilkunde als Teil der alternativen und als Ergänzung der konventionellen Medizin. Die Diagnose des Facharztes und die Anwendung professioneller Medizin bei Beschwerden kann durch die Naturheilkunde nicht ersetzt werden. Vielmehr handelt es sich um ein Zusammenspiel. 

Die Naturheilkunde stärkt den Körper - unabhängig ob krank oder gesund -und wirkt nachhaltig. Wir helfen dem Körper sich selbst zu helfen - bei Erwachsenen und Kindern.